Kunstköder


Kunstköder sind wie der Name bereits vermuten lässt künstlich hergestellte Köder, die die natürliche Beute des jeweiligen Zielfisches imitieren. Dabei geht es meist nicht darum, den Kunstköder genau wie die jeweilige Beute aussehen zu lassen. Wichtig ist es nämlich neben der Optik auch die anderen Sinnesorgane des Fisches anzusprechen. So kommt es vor allem auch auf die Bewegungsdynamik des Köders, das erzeugen von Druckwellen Unterwasser an. Diese kann der Zielfisch mit seinem Seitenlinienorgan aufnehmen und ihn so als besonders reizvoll klassifizieren. Auch der Geruchssinn des Fisches spielt bei der Auswahl des richtigen Köders eine zentrale Rolle.

Kunstköder gibt es in verschiedensten Formen und Modellen und eignen sich je nach Zielfisch und Gewässer unterschiedlich gut zum Raubfischangeln:

Einige der bekanntesten Kunstködermodelle seien hier aufgelistet:

  • Blinker
  • Spinner
  • Pilker
  • Nymphe
  • Wobbler
  • Krautblinker
  • Nassfliege
  • Trockenfliege
  • Kunstfrosch
  • Popper
  • Twister
  • Shad
  • Gummifisch