Stippen


Wie funktioniert das Stippen?

Diese Angelmethode dürfte die einfachste Angeltechnik überhaupt sein. Man benötigt im Grunde keinerlei Vorkenntnisse und kann ruckzuck loslegen.
Alles was ein Stippangler zum Stippen benötigt ist eine lange Angelrute (der Handel bietet spezielle Stippruten an) mit ca 5-15m Länge, etwas Angelsehne, einen Haken und einen Angelköder.
Es wird keine Rolle benötigt, da man aufgrund der Länge der Stipprute bequem zum angstrebten Angelplatz hinschwingen kann. Weite Auswürfe sind selbstredend so nicht möglich, aber vor allem für das Angeln auf Friedfische in Ufernähe ist das Stippen eine erstklassige Möglichkeit einen bequemen Angeltag zu erleben.

Bei der Wahl der Köder wird auf Blinker und Spinner verzichtet. Stattdessen wird in den allermeisten Fällen mit Maden, Teig, Würmern oder Mais geangelt.